6 Fragen, die du dir stellen solltest, wenn du deine Träume verwirklichen willst



Was ist dein Traum? Möchtest du deiner Vision eine Starthilfe geben?

Schreibe deine Ziele auf und verwenden diese Fragen, um die Verwirklichung deines Traums zu beschleunigen.




1. Was ist deine höchste Priorität in diesem Leben?


Was ist für dich das Wichtigste, das du erleben oder erkunden möchtest in diesem Leben? Bis diese Frage nicht beantwortet ist, werden deine Lebensziele nicht zielführend sein. Wenn du nicht im Einklang mit deiner inneren Leidenschaft bist, werden deine Absichten dir nicht die Kraft geben können, die du benötigst um die Menschen und Situationen anzuziehen, die notwendig sind, um deine Wirklichkeit zu kreieren.

Lernen deine wahre Freude kennen. Welche Aktivitäten haben dir als Kind Spaß gemacht? Was sind jetzt deine Hobbys? Wenn deine Ziele mit deiner Seele übereinstimmen, tritt die Synchronizität ein, um dich zu deinem Ziel, deiner Vision zu führen.



2. Ist das dein Traum oder der eines anderen?


Sind deine Ziele deine eigene Wahl oder das was andere denken? Wenn du in hohem Alter bist möchtest du zurückblicken können und dir wünschen deiner Leidenschaft nachgegangen zu sein? Wirst du es bereuen, "auf Nummer sicher gegangen" zu sein?

Ist es egoistisch, seinen eigenen Traum zu verfolgen? Welche Freude kannst du anderen schenken, wenn du sie dir nicht zuerst selbst geschenkt hast?



3. Gibst du dich mit weniger als … zufrieden?


Hast du dich damit abgefunden, in diesem Leben weniger als deinen vollen Anteil an Liebe, Gesundheit und Erfolg zu bekommen? Hast du Kompromisse gemacht und deinen Traum geopfert?

Alles andere als das Ausleben deiner wahren Leidenschaften wird dich niemals glücklich machen.



4. Wie wirst du dich fühlen, wenn du deinen Traum erreichst?


Persönliche Leidenschaft treibt eine Vision an. Tauche ein in den Nervenkitzel und die Heiterkeit des Gefühls, deinen Traum zu leben.

Die hawaiianischen Kahuna sagen: "Wo deine kreative Aufmerksamkeit fließt, fließt auch dein Leben."



5. Welche Schritte kannst du heute unternehmen, um deinem Traum näher zu kommen?


Verschiebe deinen Traum nicht. Richte Systeme um dich herum ein, um deine Absichten sofort in die Tat umzusetzen. Nutze jede Gelegenheit, die deinem Zweck und deiner Vision entspricht.

Gibt es kleinere Projekte, die zu deinem größeren Traum führen? Wenn du davon träumst, einen Marathon zu laufen, trainiere zuerst für einen lokalen Fun-Run. Und finde einen Weg, deinen Fortschritt zu messen. Verfolge diese kleinen Gewinne, indem du ein Tagebuch führst oder einem Freund davon erzählen.



6. Sagst du dir selbst: "Ich kann meinen Traum nicht haben?"


Die meisten Menschen glauben nicht, dass sie ihren Traum leben können. Entweder ihr Glaubenssystem lässt sie glauben, dass sie ihren Lebensunterhalt nicht mit dem verdienen können, was sie lieben, oder sie haben das Gefühl, dass sie ihren Traum nicht verdienen. Um das schmerzliche Gefühl zu vermeiden, dass sie ihren Traum nicht haben können, halten die Menschen ihren Traum oft so begraben, dass sie sich nicht erinnern können, jemals einen Traum gehabt zu haben.


Jeder hat einen Traum!

Und jeder ist dazu bestimmt, diesen Zweck zu erfüllen.

Worauf wartest du?


Lebe deinen Traum!



Wenn ich dich auf den Weg in dein Traumleben unterstützen darf freue ich mich auf deine Nachricht



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen